Skip to main content

Prominente teilen die Gründe, aus denen sie heute für Frauen marschieren

Bild: mashable composite: Matt Sayles / Invision / AP-Fotos und Lionel Hahn / Sipa USA über ap-Fotos

Frauen schließen sich zusammen, um heute in Washington DC einen starken Marsch für Gleichheit, Respekt und Frieden zu führen, und Prominente nutzen ihre sozialen Plattformen, um die Verbreitung zu fördern.

Dank des Hashtags #WhyIMarch wurden Prominente wie Sophia Bush, Connie Britton, Cher, Katy Perry und Zendaya, um nur einige zu nennen, dazu angeregt, die bezeichnenden Gründe zu teilen, aus denen sie am Frauenmarsch in Washington teilnehmen.

SIEHE AUCH: Wie man den Frauenmarsch in Washington sieht

Zu Beginn des Marsches haben prominente Namen in Hollywood angefangen, Fotos und Videos von sich selbst auf dem Marsch und ikonische Frauen aus der Geschichte gemeinsam mit den gewaltigen Gründen zu zeigen, warum dieser friedliche Protest und der Ausdruck des Zusammenseins so wichtig sind.

Marschieren mit so vielen Schwestern heute, aber mein Herz ist sehr stolz darauf, mit meiner Blutschwester Angela, die immer mein Schutzengel war, zu marschieren. Wir sollten alle für einander Wächter sein. Ich marschiere heute, weil ich keine Angst mehr habe und hoffe, ich kann ein Beispiel für Furchtlosigkeit und Widerstandsfähigkeit sein. Ich werde mich von niemandem unterdrücken lassen, mich zum Schweigen bringen oder meine Flügel klemmen. Lange Zeit habe ich die wahre Definition von Feministin missverstanden, aber jetzt, wo ich es weiß, bin ich ermächtigt! Ich bin unbestritten eine Feministin. Ich bin heute hier, um den Kreislauf der Unterdrückung und Ungleichheit zu durchbrechen. Ich stehe bei euch allen! Why # whyimarch @womensmarch

Ein Foto von KATY PERRY (@katyperry) am

#WhyIMarch @womensmarch

Ein Foto von Sophia Bush (@sophiabush) am

#Resist @womensmarch

Ein Foto von Sophia Bush (@sophiabush) am

Meine Muschi steht @womensmarch nicht zur Verfügung

Ein Foto von Sophia Bush (@sophiabush) am

Ich werde morgen in Park City marschieren. Wo wirst du marschieren? #WomensMarch #peacefulprotest #unity #bethechange

Ein Foto von Connie Britton (@conniebritton) auf

Ich bin ein böses Mädchen #WomensMarch pic.twitter.com/GjFriucGUY

- Nick Offerman (@Nick_Offerman) 21. Januar 2017

LADY LOVE - WARUM ICH MÄRZ @womensmarch #whyimarch

Ein Video wurde von Yael Stone (@yaelstone) am gepostet

Könnte nicht mehr stolz sein ... Ich bin hier, wir sind hier !!! #WomensMarch pic.twitter.com/HibJJlcTTC

- Zendaya (@Zendaya) 21. Januar 2017

"Wir marschieren heute für unsere Familien und unsere Nachbarn." @AmericaFerrera #WhyIMarch #WomensMarch pic.twitter.com/kDWpJwjcye

- Frauenmarsch (@womensmarch) 21. Januar 2017

Wir werden nicht von einer Nation von Immigranten zu einer Nation der Ignoranz gehen. @AmericaFerrera #WomensMarch #WhyIMarch pic.twitter.com/0SsXvmzpRS

- Frauenmarsch (@womensmarch) 21. Januar 2017

März wie jeder zuschaut

Ein Foto von @amyschumer am

Auf dem Weg 2D.C. März: Es marschiert überall in der Welt
Nach dem März werden wir Organisationen beitreten WE WONNEN NICHT SITIEREN & 🐝NOTHING‼ Why Why WhyIMarch #WomensMarch

- Cher (@cher) 21. Januar 2017

Es ist kein #WomensMarch ohne @Janefonda (und @ rp1313 und #katherineschwarzenegger). Was für ein Tag. Eins für die Bücher. Vereint gegen Hass. pic.twitter.com/tg9FoSyoFB

- Mandy Moore (@TheMandyMoore) 21. Januar 2017

Zeit zu marschieren! #WomensMarch pic.twitter.com/FabLeuXsxa

- Hope Solo (@hopesolo) 21. Januar 2017

Scarlett Johansson bei #WomensMarch 🚨 pic.twitter.com/qBCCoGhzCt

- Scarlett Johansson (@tasharowmanoff), 21. Januar 2017

@katyperry und Planned Parenthood @CecileRichards heute bei #WomensMarch in DC. pic.twitter.com/TAJgbcHQaO

- Jennifer Griffin (@JenGriffinFNC) 21. Januar 2017

Auf dem Weg zu #WomensMarchOnWashington pic.twitter.com/xtozrZUtCC

- Maggie Gyllenhaal (@mgyllenhaal) 21. Januar 2017

Zu Fuß bis März diesen Morgen!
Wir sind bereit! #WomensMarch #WomensMarchOnWashington pic.twitter.com/a5BNHTE0T3

- Felicity Huffman (@FelicityHuffman) 21. Januar 2017

Damit unsere Töchter wissen, dass ihre Körper ihre eigenen sind. So verkörpern unsere Söhne sanfte Kraft. So können sie beide Labels #WhyIMarch abweisen

- Lena Dunham (@lenadunham) 21. Januar 2017

"Sie können nicht alle Ereignisse kontrollieren, die Ihnen passieren, aber Sie können sich dafür entscheiden, von ihnen nicht reduziert zu werden." - Maya Angelou #WhYIMarch: Weil ich mich entschlossen habe, mich durch keine gesellschaftlichen oder politischen Ereignisse zu schmälern, die mich meiner Würde berauben wollen. #FBF Maya Angelou und Gloria Steinem auf dem Weg zum 20. Jahrestag des Bürgerrechtsmarsches am 17. August 1983 in Washington (Foto via @womensmarch via @somethingartists)

Ein Foto von Lupita Nyong'o (@lupitanyongo) am

Ich bin an diesem versauten Tag zu D.C. @womensmarch gegangen und habe SURVIVOR gebannt. Bleib stark, alle zusammen. _ @ marcusrussellprice @heathercartercash @prjctblu

Ein Video von MATT AND KIM (@mattandkim) am

#WomensMarch #WhyIMarch 🎨: @OBEYGIANT pic.twitter.com/9c9E6exKzC

- Alicia Keys (@aliciakeys) 21. Januar 2017

Egal wo Sie heute waren ... Wir haben eine starke Botschaft geschickt! http://t.co/vj0j1Xvxvy #WomensMarch #WhyIMarch #WomensRightsAreHumanRights pic.twitter.com/wd8wM7D5hV

- Alicia Keys (@aliciakeys) 21. Januar 2017